Индустрия в актуальном состоянии

Новые разработки и для промышленности

rio0119РИО имеет новый Процедура "Бетенио""разработан для предварительной обработки металла, которые предлагают значительные преимущества по сравнению с обычными методами струйной и кислотной обработки.

Das Verfahren basiert auf den Wirkprinzipien des Phosphatierens bzw. Entzunderns. Es kommt mit nur einem Bad aus: Entfetten, Beizen und Phosphatieren erfolgen in einem Arbeitsschritt. Dabei wird die korrosionsanfällige Oberfläche in eine schützende Eisenphosphatschicht umgewandelt.

Das erlaubt den Aufbau von sehr kompakten Anlagen. Die Investitionen reduzieren sich auf 25 bis 30 % im Vergleich zu konventionellen Säureanlagen. Außerdem werden Energie und Kosten für die Spülwasseraufbereitung gespart. Auch im Vergleich zum Strahlen sind sowohl die Investitions- als auch die Betriebskosten sehr viel niedriger. Ein Grund dafür ist der geringe Personalaufwand und der minimale Bedarf an Verbrauchsmaterialien: Die Badflüssigkeit muss im Normalfall nur alle zwölf Monate gewechselt werden.

Kurzen Behandlungszeiten von 1 bis 60 min sind ein weiteres Plus. Nächster Vorteil ist die Umweltverträglichkeit der eigens für dieses Verfahren entwickelten Säure. Der Betreiber muss keine Genehmigung für den Anlagenbetrieb einholen und kann auf eine Absaugung verzichten, da keine korrosiven Dämpfe entstehen. Das Personal benötigt auch keine besondere Schutzausrüstung nach BG.

Im Salzsprühtest nach DIN EN ISO 9227 werden Standzeiten von über 1000 h ohne Korrosion der Bauteile erreicht.


Другой вклад производителя Этот адрес электронной почты защищен от спам-ботов, Для отображения JavaScript должен быть включен!

Этот сайт представлен: